Neues Labor für die Universität Saarland

Helmholtz-Institut erhält ein Zentrum für Infektionsforschung

Auf dem Gelände der Universität Saarland entsteht ab August 2013 ein viergeschossiger Neubau mit 9000 m2 Bruttogeschossfläche für die pharmazeutische Forschung des Helmholtz-Instituts. BMP übernimmt für diese Sondermaßnahme auf dem Campus, die ausschließlich aus Landesfördermitteln und EFRE-Geldern finanziert wird, die Projektmanagementleistungen. In der 20- monatigen Bauzeit werden bis Anfang 2015 Büroflächen, Laborflächen mit S1 und S2 Standard sowie Sozial-, Lager- und Gemeinschaftsräume gebaut.

Auftraggeber: Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung
Gesamtinvestitionskosten: 19,2 Mio. Euro
Bruttogeschossfläche: 9000 m2
Fertigstellung: Anfang 2015