Vitos-Klinik in Herborn plant Neubau der Psychiatrie

 

Das Land Hessen fördert mit einem Löwenanteil von rund 15. Mio Euro den Neubau der Psychiatrie der Vitos Klinik in Herborn mit fünf Stationen und rund 130 Betten.

 

Durch den zeitgemäßen Neubau werden nicht nur Synergien für die innere Organisation des Hauses geschaffen, sondern auch die Wirtschaftlichkeit des Hauses und damit die Wettbewerbsfähigkeit erhöht. Die Kosten von fast 16 Mio. Euro werden zum Großteil vom Land Hessen gefördert.

Die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Herborn hat eine über 100-jährige Geschichte. 1911 wurde die damalige Landesheilanstalt errichtet. Auf dem großen Klinikgelände entstanden viele, vereinzelt stehende Krankengebäude. Diese bauliche Struktur macht die klinischen Versorgungsabläufe heutzutage organisatorisch schwierig und teuer.
Der Neubau soll im Zentrum des Klinik-Grundstücks entstehen. Stationen, die derzeit noch in einzelnen Gebäuden auf dem Gelände untergebracht sind, sollen dort zusammengeführt werden. Die Räume werden großzügig und patientenfreundlich angelegt. Geplant ist der Baubeginn im Februar 2015, Fertigstellung Mitte 2016.