158 Millionen Euro für Klinikneubau in Darmstadt

Der in zwei Abschnitten geplante Neubau des Darmstädter Krankenhauses soll bis spätestens 2019 fertig sein. Für das Bauvorhaben, das mit Kosten von 158 Millionen Euro kalkuliert ist, wurde der Bauantrag im vergangenen Monat eingereicht.

Die Planung für den Zentralen Neubau auf dem Klinikgelände an der Grafenstraße nahe der Innenstadt begann 2011 und wurde bis zur Abgabe des Bauantrags immer wieder im Hinblick auf Funktionalität, Patientenfreundlichkeit, Wirtschaftlichkeit und Effizienz geprüft und modifiziert.


Der Neubau mit insgesamt 532 Betten in 300 Zimmern wird dadurch verbessert und optimiert. DIe Strahlenklinik sowie Notaufnahme und der Ärztliche Bereitschaftsdienst befinden unter einem Dach.

Der Zentrale Neubau ist zwar das größte Projekt, aber nicht das einzige Bauvorhaben an der Grafenstraße. Schon seit Juli baut der Investor des Fachärztezentrums dort 120 neue Parkplätze für die Tiefgarage. Zum 1. September wurde eine zweite Intensivstation im Klinikum fertig. Umgebaut und umgestaltet wurden auch die Onkologische Ambulanz, die Zentrale Notaufnahme sowie die Station 20 im Peter-Grund-Bau.