Investitionsprogramm Koelnmesse 3.0


Die Koelnmesse ist Messeplatz Nr. 1 für rund 25 Branchen. Mit rund 685 Mitarbeitern und 284.000 m² Ausstellungsfläche in Köln-Deutz ist die Koelnmesse einer der größten Messeplätze weltweit.

Bis zum Jahr 2030 sind bedeutende Investitionen in die Zukunft des Geländes und in das Messeprogramm geplant.
 

Hierzu wurde der Maßnahmenplan „Koelnmesse 3.0“ entwickelt. Durch die vorgesehenen Maßnahmen soll nachhaltig das attraktivste innerstädtische Messegelände der Welt geschaffen werden. Geplant sind Modernisierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen mit Schwerpunkt im Südgelände, dem Bau der Halle 1plus mit einer Brutto-Ausstellungsfläche von knapp 10.000 m², die Verbesserung der Verkehrs- und Parkraumsituation, attraktivitätssteigernde Maßnahmen in den Hallen und im Umfeld, die Verbesserung der Ausstattung mit digitalen Vermarktungsmöglichkeiten für die Messeteilnehmer, ein neues zentrales Eingangsterminal für die Südhallen sowie den Bau einer CONFEX®-Halle, die flexibel als Messe-, Kongress- und Eventhalle für Firmenveranstaltungen genutzt werden kann. Die Projektlaufzeit beträgt rund 15 Jahre.

BMP Baumanagement wurde als übergeordneter Projektsteuerer als Ergänzung zur auftraggeberseitigen Projektleitung beauftragt.