Baugenehmigungsverfahren für neues Historisches Archiv mit Rheinischem Bildarchiv in Köln eingeleitet

Sechs Jahre nach dem Einsturz des Historischen Archivs der Stadt Köln am Waidmarkt, hat am 18. Februar 2015  die damit beauftragte Gebäudewirtschaft der Stadt Köln offiziell das Verfahren zur Baugenehmigung bei der Bauaufsicht eingeleitet.
 

Der Neubau stellt für das Historische Archiv und das Rheinische Bildarchiv insgesamt 14.700 Quadratmeter Nutzfläche zur Verfügung auf über 22.000 Quadratmetern Bruttogrundfläche. Der dreigeschossige Mantelbau des Architekturbüros waechter + waechter, Darmstadt, umfasst "schützend" den sogenannten "Schrein", einen sechsgeschossigen fensterlosen Magazinbau, in dem lichtgeschützt die Archivalien untergebracht werden.
Die Mantelbebauung nimmt auf die Ausstellungsflächen, den Vortragsraum und Lesesaal, Werkstätten, Verwaltungsräume und die Räume des Rheinischen Bildarchivs auf. Das Haus wird mit modernster Sicherheits- und Klimatechnik ausgestattet. Erstmals soll eine sogenannte "Hüllflächentemperierung" einen relevanten Beitrag zur energiesparenden und zugleich archivalienverträglichen Beheizung und Klimatisierung des Gebäudes sorgen. Insgesamt sind für das Projekt Kosten von 76,3 Millionen Euro eingeplant. Der Bau soll 2019 eröffnet werden.
.