Neubau Servicehaus – HOAI Fachplanung TGA ELT

Gegenstand des vorliegenden Vergabeverfahrens ist die Vergabe für die Ausführung von Planungsleistungen im Leistungsbild der Technischen Ausrüstung mit der Anlagengruppe 4, Starkstromanlagen, der Anlagengruppe 5, Fernmelde- und informationstechnische Anlagen, sowie der Anlagengruppe 6, Förderanlagen, gemäß Teil 4, Abschnitt 2, § 55 mit Anlage Nr. 15.1 der HOAI 2013.

Das Kölner Studierendenwerk hat zusammen mit der Universität zu Köln einen Architektenwettbewerb nach RPW ausgelobt, der Ende 2016 mit drei Preisträgern abgeschlossen wurde. Inhalt des Wettbewerbs war die Erarbeitung von Realisierungsvorschlägen für die Bebauung des Unicenter-Parkplatzes an der Ecke Luxemburger Straße/Universitätsstraße in Köln.
Inhalt des Wettbewerbs war u. a. die städtebauliche Machbarkeit für eine neue Verwaltung der Universität zu Köln, ein Institutsgebäude sowie Flächen für Geschäfte und Gastronomie untersuchen lassen. Unter dem gesamten Areal soll zudem eine gemeinsame Tiefgarage über 2 Etagen entstehen.
Daneben beabsichtigt das Kölner Studierendenwerk die Errichtung eines Servicehauses für seine Verwaltung, das im Wettbewerb bis zur Detaillierungsstufe eines Vorentwurfes (Leistungsphase 2 HOAI) zu planen war.
Die Realisierung ist in enger Verzahnung mit dem Neubau Chemie der Universität zu Köln geplant. DasServicehaus des Kölner Studierendenwerks soll dabei in den Jahren 2019-2022 realisiert werden. Die Bruttogeschossfläche beträgt ca. 6 275 m2.
Die Baukosten, bezogen auf die Kostengruppen 300-400, betragen brutto 9,659 Mio. EUR.