Köln legt Grundstein für neues Stadtarchiv

Vor acht Jahren versank in Köln das größte deutsche Kommunalarchiv in der Erde und der Unglücksort klafft immer noch wie eine Wunde in der Stadt. An anderer Stelle wurde nun der Gundstein für ein Ersatzgebäude gelegt.

Rund acht Jahre nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs wurde am 17.03.2017 der Grundstein durch Bürgermeisterin Henriette Reker am Eifelwall für einen Neubau an anderer Stelle gelegt.

Für 80,5 Millionen Euro soll nun das modernste kommunikative Archiv Europas entstehen. In den Grundstein auf der Baustelle wurde eine Messingplombe eingemauert - unter anderem gefüllt mit Bauschutt des alten Archivs. Mit der Fertigstellung wird 2020 gerechnet.



finden Sie im Archiv die letzten 100 Einträge unserer aktuellen Meldungen.